Erhalten Sie als Erstes alle Neuigkeiten zu unseren Produkten. Abonnieren Sie unseren Newsletter!
Master Data Life Cycle Icon auf Programmiercode

Master Data Life Cycle und dessen Bedeutung für Unternehmen

Author

Tags

IT

Wird ein Mensch geboren, stehen viele Abschnitte seines Lebens bereits fest: Nach dem Kindergarten folgt die Schullaufbahn, danach ein möglichst erfolgreiches Berufsleben und anschließend die wohlverdiente Rente. Eben ein typischer Lebenszyklus.

Obwohl Stammdaten nicht in den Kindergarten oder die Schule geschickt werden, haben auch Sie einen Lebenszyklus. Viele sprechen hier vom „Stammdaten-Lifecycle“ oder „Master Data Life Cycle“. Auch Stammdaten werden einmal „geboren“ und müssen bestimmte Prozesse durchlaufen, bevor mit Ihnen gearbeitet wird und irgendwann in die „Rente“ geschickt werden.

Master Data Life Cycle: Lebensabschnitte der Stammdaten

Der Wert eines Menschenlebens lässt sich selbstverständlich schlecht mit dem von Stammdaten vergleichen. Dennoch ist der Wert von Stammdaten für ein Unternehmen nicht zu unterschätzen und die sorgfältige Lebenszyklus-Planung der Stammdaten unabdingbar. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass Stammdaten sechs Stationen während ihrer Verwendung durchlaufen – hier veranschaulicht in einem Schaubild.


Die Anlage einer Stammdatei muss sorgfältig geplant sein, der Grund der Verwendung und Anlagemethode muss feststehen. Der Vorgang der Anlage muss sauber durchgeführt werden, sodass das Resultat, die Stammdatei, korrekt im System vorliegen kann.

Ist eine Stammdatei korrekt angelegt, muss Sie noch bevor Sie produktiv verwendet wird, auf ihre Korrektheit geprüft werden. Hierfür gibt es je nach Unternehmen und Art der Stammdatei unterschiedliche Prozesse.

Sollte die Stammdatei produktiv genutzt werden, so ist es unausweichlich, dass weitere Datensätze in Verbindung mit ihr entstehen. Die Qualität dieser Daten hängt davon ab, wie gut die Stammdatei selbst gepflegt wird. Andernfalls leidet nicht nur die Stammdatei an sich, sondern auch die Datensätze, die von ihr abstammen. Sollte die Qualität der Stammdatei schlechter werden, muss man Korrekturen durchführen. Abhängig von Verwendung und Aktualität ist dies entsprechend komplex. Selbstverständlich müssen die Korrekturen genauso sorgfältig vorgenommen werden wie die Anlage der Stammdaten.

Da Stammdateien sich im Laufe der Zeit verändern und an Verwendung verlieren, stellt sich irgendwann die Frage nach Ihrem Status. Wenn eine Stammdatei der Ausgangspunkt für viele andere Dateien ist, dann ist die Stammdatei wertvoller, also eine Stammdatei, die keine Relevanz für andere Daten besitzt.

Letztendlich erreichen auch Stammdateien Ihren Lebenshorizont. Sind Sie veraltet und können nicht mehr verwendet werden, archiviert man sie. Stehen Systemumzüge an, dann nimmt man die Stammdaten mit ins neue System oder nutzt Sie zur Anlage neuer Stammdaten.

Lebensberatung für Stammdaten

Genauso wie Menschen ihre Lebensabschnitte selbst organisieren um ein erfülltes Leben zu führen, sind Unternehmen daran interessiert, ihren Wert zu erhalten und sich vor dem Datenverfall zu schützen. Tools wie die Libelle Master Data Service Suite helfen dabei, die Stammdaten an die Hand zu nehmen, damit die Qualität der Unternehmenswerte nicht auf die schiefe Bahn gerät.

Libelle SystemCopy Werbung
Zu allen Artikeln