Erhalten Sie als Erstes alle Neuigkeiten zu unseren Produkten. Abonnieren Sie unseren Newsletter!
Wolkiger Himmel mit Icon eines weißen Cloud Servers im Vordergrund

Cloud als Lösung für effizientes Arbeiten im Home-Office

Author

Tags

Cloud

Die digitale Transformation ist bereits fester Bestandteil unserer heutigen Arbeitswelt, welche sich stetig weiterentwickelt. Aktuell ist die Corona-Pandemie eine treibende Kraft für einen Digitalisierungsschub in Richtung Zukunft. Zahlreiche Unternehmen mussten, um die Gesundheit ihrer Mitarbeiter zu schützen, ins Home-Office umziehen.

Cloud als Lösung für effizientes Arbeiten im Home-Office

Vor allem der Zugriff auf die lokalen Akten im Büro ist von zuhause kaum oder nur schwer möglich. Deshalb sind Unternehmen verstärkt dazu übergegangen, ihre Datenströme und die täglichen Arbeitsprozesse in die Cloud zu verlagern bzw. mit einzubinden. Gerade im Bereich der Datensicherung gibt es bereits innovative Cloud-Content-Management-Lösungen, welche sich nicht nur auf den Speicher- und Ablageprozess fokussieren, sondern es zusätzlich ermöglichen, Dokumente jederzeit und von überall abrufen und bearbeiten zu können. (Quelle)

Immer mehr Unternehmen setzen deshalb auf Cloud Computing, Tendenz steigend. Verschiedenste Cloud-Strategien sollen Unternehmen zukünftig helfen ihr Ziel einer maximalen Wertschöpfung zu erreichen. (Quelle)

Aber welche Arten von Clouds gibt es eigentlich und wie unterscheiden Sie sich?

Verschiedene Cloud-Arten und ihre Einsatzzwecke

Public Cloud - ist eine Cloud-Umgebung, die von vielen unabhängigen Nutzern gleichzeitig genutzt wird, wobei die Ressourcen entsprechend der von den jeweiligen Nutzern gekauften Server-Slices verteilt werden. Auf solche Ressourcen wird typischerweise über passwortgeschützte Konten zugegriffen.

Private Cloud - Cloud-Computing-Ressourcen, die ausschließlich von einem einzelnen Unternehmen oder einer Organisation genutzt werden; eine private Cloud kann sich physisch im Rechenzentrum des Unternehmens vor Ort befinden. Einige Unternehmen bezahlen auch Drittanbieter für das Hosting ihrer privaten Cloud. Bei dieser Form werden die Services und die Infrastruktur in einem privaten Netzwerk betrieben. Das Hauptziel ist ein konsistentes Level an Kontrolle über Sicherheit und Datenschutz.

Hybride Cloud
– dieser Begriff ist überladen und kann zwei Dinge bedeuten: zum einen eine kombinierte Form von öffentlichen und privaten Clouds, diese bieten eine größere Flexibilität für Unternehmen. In diesem Modell kann die IT eines Unternehmens nicht-kritische Information und deren Verarbeitung auf eine Public Cloud auslagern. Zum anderen kann es die Kombination von privaten on-premise / off-premise (Private Cloud) Netzwerken bedeuten, wobei diese über VPN verbunden sind.

Welche Arten von Cloud-Diensten bzw. Service Modelle es gibt, erfahren Sie in unseren nächsten Blogartikel zum Thema Cloud. Jetzt mehr erfahren.

Libelle SystemCopy Werbung
Zu allen Artikeln